Der Bremer Herstellers HUSS ist bekannt für ausgefallene Karussells. Bei dem Fahrgeschäft "Fly Willy" lassen sich Parallelen zu einer bekannten Orca-Filmreihe allerdings nicht verleugnen. In diesem Fall war vermutlich die Schlussszene des bekannten Films "Free Willy" ausschlaggebend für das Aussehen und die Bewegungen der Wal-ähnlichen Gondeln. Diese werden per Hubarm in die Luft gehoben, während sich das Fahrgeschäft um die eigene Achse dreht. Die Geschwindigkeit der Rotation ist dabei so eingestellt, dass die Fahrt auch ein spaßiger Ritt für Kinder und Senioren ist.

Bis Ende 2011 lief das Fahrgeschäft unter dem Produktnamen des Herstellers Fly Willy im Piratenland des Freizeitparks. Mit 2012 kam die Namensänderung zu "Flying Orcas".

Das Karussell ist neben einem Holzsteg von Wasser umgeben. Eine Insel in der Mitte des kleinen Sees dient als Standfuß für das 9 Tonnen schwere Stück. Die Wale umkreisen hierbei einen kleinen Leuchturm, in dem der für die Rotation benötigte Motor eingebettet wurde.


  • CIMG1304
  • CIMG1311
  • CIMG1312
  • CIMG1948
  • CIMG1962
  • CIMG2390
  • CIMG2391
  • CIMG2392
  • CIMG2394
  • CIMG5113

Fakten und Technische Daten
Hersteller: HUSS (DE) Durchmesser: 14 Meter Leistung: 75 kW
Typ: Fly Willy Gesamthöhe: 6 Meter Sitzplätze: 24 (4 á 6 Ausleger)
Eröffnet: 1998 Fahrhöhe: 5 Meter Kapazität: ca. 720 Personen/h
Umbenannt: 2012