Getanzt haben die Indianer häufig meist um ein Lagerfeuer oder dem Totempfahl.

Deutlich verrückter geht es beim Pow Wow zu, ein Rundfahrgeschäft der italienischen Firma Zamperla.

Drei Tassen befinden sich jeweils auf vier sekundären Drehtellern, welche sich auf einem primären Teller entgegengesetzt bewegen. Zusätzlich kann man jede einzelne Tasse mit der Hand zum Brummkreisel modifizieren.

Bei der traditionsgemäßer Trommel-Musik und den bunt verzierten Tassen könnte man fast glauben, dass der Himmel sich öffnet und ein Regenschauer herab kommt. Aber keine Panik. Der Pow Wow ist durch eine riesige Retdachkupel geschützt. Da kann es noch so stürmen. Manitu sei Dank.


  • CIMG1025
  • CIMG2646
  • CIMG3337
  • CIMG3340
  • CIMG3341
  • CIMG3344
  • CIMG4071
  • CIMG4073

Fakten und Technische Daten
Hersteller: Zamperla (IT)
Typ: Tea Cup Sitzplätze: 60 (5 á 12 Gondeln)
Eröffnet: 1996 Durchmesser: 14,5 Meter Kapazität: ca. 1200 Personen/h