Die Geschichte von "Anthony und seine Geister"

Der elfjährige Anthony besichtigt mit seinen Eltern und einer Gruppe Touristen alte englische Schlösser. Als der Junge die Gruppe verliert und alleine durch das Gemäuer irrt entdeckt er im Keller ein Verlies. Viele alte Gegenstände befinden sich in dem Verlies, unter anderem ein Besen der den Jungen warnt diesen nicht zu berühren. Anthony berührt den Besen und eine verwünscht Hexe erscheint. Der Junge nimmt die Hexe nicht ernst und macht sich lustig über sie. Verärgert verwünscht die Hexe den Jungen und verwandelt ihn in einen Hund. Gemeinsam mit den Geistern und Gespenstern des Schlosses muss Anthony einen Trank finden der ihn wieder in den elfjährigen Jungen zurückverwandelt, bevor der nächste Tag anbricht.

Trivia: Der Film wurde ursprünglich für den amerik-anischen Busch Gardens Williamsburg Themenpark produziert. Gezeigt wurde er ab 1993 im Globe Theatre im Themenbereich England. Es war einer der ersten 3D Film mit 4D Spezialeffekten, vorrangig Wassereffekte.