Pferde reiten war schon zu LEGOLAND Zeiten möglich und beliebt. Daher behielten die Verantwortlichen des HANSALAND dieses tierische Angebot weiter im zukünftigen Programm, und die Pony-Ranch konnte bis ins Jahr 1999 fortbestehen. Die Tiere wurden um einen ovalen Parcour geführt, der vom Stadttor von Bonanza City bis an das Showtheater heranreichte. Die Kinder genossen den entspannten Ausritt und das Gefühl den Tieren ganz nah zu sein.

Die Verantwortung für ihre Schützlinge trug die Dame "Maggie" Bolting. Unter ihrer Leitung konnten Kinder 27 Jahre lang auf Ponys mit den Namen Blacky, Dolores oder Penny reiten. Die Pferdeboxen können heute noch gegenüber von der Pony Post betrachtet werden. Für die Nacht wurden die Tiere auf die Koppel, hinter dem Showtheater und der Reetdachkate, gebracht, auf der sie grasen konnten und Auslauf hatten. Die Familie Bolting und deren Helfer wohnten die Saison über in dem alten, reetgedeckten Haus, dass alle Schattenwesen-Fans heute als "Die Reetdachkate des Dr. Bolting" kennen.